FERRO FOLGAMMA Weichkapseln

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Anwendungsgebiete: Bei Kombinierten Eisen-, Folsäure- und Vitamin B12-Mangelzuständen unterschiedlicher Genese.

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

PZN: n. a.

Beschreibung

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Ferro-Folgamma, Weichkapseln. Anwendungsgebiete: Bei Kombinierten Eisen-, Folsäure- und Vitamin B12-Mangelzuständen unterschiedlicher Genese.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
Ferro-Folgamma, Weichkapseln
Wirkstoffe: Eisen(II)sulfat, getrocknet (Ph.Eur.) 112 mg, [entsprechend Eisen(II)sulfat, wasserfrei 100 mg (entspricht 37 mg Eisen)], Folsäure 5 mg, Cyanocobalamin 10 µg

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Ferro-Folgamma jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
  • Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Diese Packungsbeilage beinhaltet:

  1. WAS IST FERRO-FOLGAMMA UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON FERRO-FOLGAMMA BEACHTEN?
  3. WIE IST FERRO-FOLGAMMA EINZUNEHMEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST FERRO-FOLGAMMA AUFZUBEWAHREN?
  6. WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST FERRO-FOLGAMMA UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Antianämikum
Zur Eisentherapie mit Folsäure und Vitamin B12.

Ferro-Folgamma wird angewendet bei kombinierten Eisen-, Folsäure- und Vitamin B12-Mangelzuständen unterschiedlicher Genese.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON FERRO-FOLGAMMA BEACHTEN?

Ferro-Folgamma darf nicht eingenommen werden:

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Cyanocobalamin (Vitamin B12), Folsäure, Eisen(II)-sulfat, Soja, Erdnuss oder einem der sonstigen Bestandteile sind,
  • bei Eisenkumulation (Hämochromatosen, chronische Hämolysen) und Eisenverwertungsstörungen (sideroachrestische Anämien, Bleianämien, Thalassämien).

Eine absolute Gegenanzeige besteht bei Megaloblasten-Anämie infolge eines isolierten Vitamin B12 Mangels (z.B. infolge Mangels an Intrinsic-Faktor), isolierter Folsäure-Mangel.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Ferro-Folgamma ist erforderlich:
Um das Risiko einer möglichen Eisenüberdosierung zu vermeiden, ist besondere Vorsicht geboten, falls diätetische oder andere Eisensalz-Ergänzungen verwendet werden. Auf Folsäure-, Vitamin B12- und Eisenmangel zurückgeführte Krankheiten können auch andere Ursachen haben. Falls die Einnahme keine Wirkung zeigt, sollten Sie bei ernsten Beschwerden Ihren Arzt aufsuchen.

Kinder:
Das Arzneimittel ist für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet.

Ältere Menschen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Bei Einnahme von Ferro-Folgamma mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

  • Eisensalze vermindern die Resorption von Tetracyclinen, Penicillamin, Levodopa und Methyldopa
  • Eisensalze beeinflussen die Resorption von Chinolon-Antibiotika (z. B. Ciprofloxazin, Levofloxazin, Norfloxazin, Ofloxazin)
  • Eisensalze vermindern die Resorption von Thyroxin bei Patienten die eine Substitutionstherapie mit Thyroxin erhalten.
  • Die Resorption von Eisen wird durch die gleichzeitige Anwendung von Cholestyramin, Antacida (Ca++, Mg++, AI+++ -Salze) sowie Calciumund Magnesium-Ergänzungspräparaten herabgesetzt.
  • Die gleichzeitige Einnahme von Eisensalzen mit nichtsteroidalen Antirheumatika kann die Reizwirkung des Eisens auf die Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes verstärken.
  • Eisenbindende Substanzen wie Phosphate, Phytate oder Oxalate sowie Milch, Kaffee und Tee hemmen die Eisenresorption. Ferro-Folgamma sollte nicht innerhalb der folgenden 2-3 Stunden nach Verabreichung einer der oben genannten Substanzen eingenommen werden.
  • Unter antikonvulsiver Therapie kann es zu einer Zunahme der Krampfbereitschaft kommen.
  • Bei Gabe hoher Dosen kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Folsäure und gleichzeitig verabreichte Folsäureantagonisten, wie z.B. Chemotherapeutika und Zytostatika gegenseitig in ihrer Wirkung hemmen.
  • Zusammen mit Fluorouracil verabreicht können hohe Dosen Folsäure zu schweren Durchfällen führen.
  • Chloramphenicol kann das Ansprechen auf die Behandlung mit Folsäure verhindern und sollte deshalb nicht an Patienten mit schweren Folsäuremangelerscheinungen verabreicht werden.

Bei Einnahme von Ferro-Folgamma zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Ferro-Folgamma sollte nicht zusammen mit Milch, Kaffee oder Schwarztee eingenommen werden, da diese die Eisen-Resorption vermindern.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Für Dosierungen bis 5 mg Folsäure pro Tag sind keine Risiken bekannt. Höhere Dosierungen dürfen in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Aufgrund des Folsäuregehaltes in Ferro-Folgamma dürfen Sie, wenn Sie schwanger sind, nicht mehr als eine Weichkapsel täglich einnehmen. Folsäure wird aktiv in die Muttermilch ausgeschieden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Ferro-Folgamma:
Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol. Bitte nehmen Sie Ferro-Folgamma erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden. Dieses Arzneimittel enthält Sojalecithin. Bitte beachten Sie die Angaben unter “Ferro-Folgamma darf nicht eingenommen werden bei”.

3. WIE IST FERRO-FOLGAMMA EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie Ferro-Folgamma immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Ferro-Folgamma zu stark oder zu schwach ist. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene: 3 mal täglich 1-2 Weichkapseln, Kinder ab 12 Jahre: 3 mal täglich 1 Weichkapsel.

Art der Anwendung:
Die Weichkapseln bitte nach dem Essen mit etwas Flüssigkeit einnehmen.

Dauer der Behandlung:
Die Dauer der Anwendung ist abhängig vom Verlauf der Grunderkrankung. Fragen Sie bitte Ihren Arzt!

Wenn Sie eine größere Menge Ferro-Folgamma eingenommen haben, als Sie sollten:
Eine kurzzeitige Überdosierung ist in der Regel folgenlos. Wenn Beschwerden auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Ferro-Folgamma vergessen haben:
Nehmen Sie Ferro-Folgamma wie vorher zu den gewohnten Zeiten weiter ein und denken Sie zukünftig an die regelmäßige Einnahme.

Wenn Sie die Einnahme von Ferro-Folgamma abbrechen:
Um einen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte Ferro-Folgamma möglichst regelmäßig eingenommen werden. Wenn Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden möchten, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Ferro-Folgamma Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

Mögliche Nebenwirkungen:
Eisen:
Eisenverbindungen besitzen eine lokale Reizwirkung und können deshalb zu gastrointestinalen Störungen sowie Obstipation führen. In Einzelfällen treten allergische Reaktionen, z.B. als Erythem, Pruritus, Bronchospasmus oder anaphylaktischer Schock auf. Hinweis: Eine Dunkelfärbung des Stuhls ist unbedenklich. Die Benzidinprobe wird positiv.

Folsäure:
Bei hohen Dosen gelegentlich gastrointestinale Störungen, Schlafstörungen, Erregung, Depression.

Cyanocobalamin (Vitamin B12):
Sehr selten wurde über Akne, ekzematöse oder urtikarielle Arzneimittelreaktionen sowie über anaphylaktische oder anaphylaktoide Reaktionen berichtet.

Sojalecithin:
Kann sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.

Gegenmaßnahmen:
Bei Auftreten von Nebenwirkungen sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST FERRO-FOLGAMMA AUFZUBEWAHREN?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Durchdrückpackung nach “Verwendbar bis” angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und nicht über 25°C lagern.

6. WEITERE INFORMATIONEN

Was Ferro-Folgamma enthält:
Die Wirkstoffe sind: 1 Weichkapsel enthält: Eisen(II)sulfat, getrocknet (Ph.Eur.) 112 mg [entsprechend Eisen(II)sulfat, wasserfrei 100 mg (entspricht 37 mg Eisen)], Folsäure 5 mg, Cyanocobalamin (Vitamin B12) 10 µg. Die sonstigen Bestandteile sind: Ascorbinsäure, Sojalecithin, Sorbitol, Glycerol 85 %, Ethylvanillin, Farbstoff E172, Hartfett, Rüböl, Gelatine.

Wie Ferro-Folgamma aussieht und Inhalt der Packung:
Ferro-Folgamma ist in Packungen mit 20, 50 und 100 Weichkapseln, 500 Weichkapseln (AP, Bündelpackung) und 2500 Weichkapseln (AP, Bündelpackung) erhältlich. Möglicherweise sind nicht alle Packungsgrößen im Verkehr.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Calwer Straße 7
71034 Böblingen
Telefon: 07031/6204-0
Fax: 07031/6204 – 31
e-mail: info@woerwagpharma.com

Hersteller
C.P.M. Contract Pharma GmbH & Co. KG
Frühlingstr. 7
83620 Feldkirchen-Westerham

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2014.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 01/2017″

Zusätzliche Information

Packungsgröße
Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Irrtümer vorbehalten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.