Brennnessel

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Urtica dioica L. Allgemein Schon im Altertum wurde die Brennnessel sehr ausführlich beschrieben und als Heilmittel genutzt. Sie galt als menstruationsfördernd, erweichend, wind- und harntreibend, gut gegen Hundebisse, krebsartige Geschwüre, brandige Wunden, Furunkel, Geschwülste, geschwollene Drüsen, Verrenkungen, Nasenbluten, Milzbeschwerden, Brustfell- und Lungenentzündungen, Asthma, Hautgrind und Mundkrankheiten. Charakteristik Brennnesselkraut besteht aus den während der […]

Weiterlesen

Brombeere

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Rubus fruticosus Allgemein Die Brombeerpflanze ist kulinarisch sehr vielseitig. Die Blätter des Strauchs finden sich als wohlschmeckende Zugabe in vielen Teemischungen. Besonders beliebt sind die Früchte – pur, als Fruchtaufstrich oder Kuchenbelag. Darüber hinaus sind sie sehr gesund, da sie viel Vitamin C, Mineralstoffe und Balllaststoffe enthalten. Medizinisch wirksam sind sie nicht, ganz […]

Weiterlesen

Buchweizen

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Fagopyrum esculentum   Allgemein Anders als der Name vermuten lässt, zählt Buchweizen nicht zu den Getreidearten, sondern zu den Knöterichgewächsen. In seiner Bedeutung als Nahrungspflanze stand der Buchweizen dem Getreide jedoch in nichts nach: Vom 15. bis 18. Jahrhundert zählte er zu den wichtigsten Lebensmitteln der einfachen Bevölkerung. Aus seinen Körnern bereiteten die Bauern […]

Weiterlesen

Cashew

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Anarcardium occidentale, Acajuba occidentalis, Cassuvium pomiferum Allgemein Beheimatet ist der Cashew-Baum (Kaschubaum) in Brasilien. Die Portugiesen führten ihn in Mosambik und Indien ein, wo sie ihn als Erosionsschutz entlang der Küsten pflanzten. Der Cashew-Baum verbreitete sich schnell in vielen tropischen Ländern und fand dort seinen Weg in die Volksmedizin.  Zum Einsatz kommen die Rinde […]

Weiterlesen

Chili

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Capsicum annuum L. Allgemein Chili ist eine kleine scharfe Paprika und zählt wie alle Paprikaarten zur Familie der Nachtschattengewächse. In ihrer Heimat Süd- und Mittelamerika fand sie eine breite medizinische Anwendung. Einmal entdeckt, erlangte sie auch rasch in Europa Verbreitung als Gewürzpflanze und Heilmittel. Wassersucht, Wechselfieber und Verdauungsstörungen sind nur einige der beschriebenen […]

Weiterlesen

Christophskraut

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Actaeae spicata L. Allgemein Seit dem Mittelalter als giftiges Gewächs angesehen, wurde das Kraut nur in der Volksmedizin gegen Hautkrankheiten, Asthma und Kropf verwendet. Da der Heilige Christophorus auch der Schatzgräber ist, diente das Christophskraut auch zur Beschwörung der das Geld bewachenden Geister. Charakteristik Christophswurz ist der Wurzelstock von Actaea spicata L. Die […]

Weiterlesen

Cypergras

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Cyperus articulatus L. Allgemein In der Karibik wurde die Pflanze zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen verwandt. Im 19 Jahrhundert wurden windtreibende und beruhigende Wirkungen sowie eine Nützlichkeit bei Schwangerschaftserbrechen beschrieben. Der Geschmack ist aromatisch bitter, ähnlich dem von Lavendel. Charakteristik Von Juli bis September blüht Cypergras in der Türkei, im Nilgebiet und […]

Weiterlesen

Dill

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Anethum graveolens Allgemein Der Dill, im Volksmund auch Dille genannt, ist eine uralte Gewürz- und Arzneipflanze. Sie wurde bereits im alten Ägypten kultiviert und findet sich in einem Papyrus als Mittel gegen Kopfschmerzen und zur Erweichung der Blutgefäße. Im Matthäusevangelium wird Dill mit seinem griechischen Namen anethon erwähnt, was auf darauf schließen lässt, dass die […]

Weiterlesen

Duerrkraut

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Herniaria glabra L. Allgemein Erst seit dem Mittelalter lässt sich die Verwendung der Pflanze in der Heilkunde belegen. Das Kraut wurde vor allem gegen Bruchleiden benutzt, galt außerdem als harntreibendes Mittel und Hilfe gegen Nierensteine. Dann wurde es lange still um das Kraut, das erst in diesem Jahrhundert wieder mehr Aufmerksamkeit fand. Charakteristik […]

Weiterlesen

Duftveilchen

4. März 2017
/ /

Wissenschaftlicher Name: Viola odorata L. Allgemein Die Ärzte der Antike kannten die Heilkräfte des Veilchens, aber sie schätzten es auch wegen seiner Wirkung gegen Alkohol. Im Mittelalter kam es gegen hitzige Krankheiten, Epilepsie der Kinder, Seitenstechen und äußerlich angewandt gegen Kopfschmerzen und Leberentzündung zum Einsatz. Es gilt als beruhigend und schlaffördernd. Über lange Zeit geriet […]

Weiterlesen
Copyright © 2022 Blumenrather Apotheke.
Inhaberin Julia van der Merwe e.K. | Diese Seiten wurden von Raimo Hartmann erstellt.